Beschreibung

Im Hotel “Zum schrägen Uhu” treffen die unterschiedlichsten Leute für ein kurzes, entspanntes oder auch mörderisches Wochenende aufeinander.

Da ist der Theaterkritiker, dem sein Beruf zu schaffen macht und der wild entschlossen ist, im Hotel Selbstmord zu begehen – er weiss nur noch nicht wie. Dass er mit einem Gastrokritiker verwechselt und demzufolge mit Aufmerksamkeiten überschüttet wird, erleichtert ihm seinen Plan nicht wirklich.

Da ist Rebecca de Marniac, eine abgetakelte, talentlose Schauspielerin, die es sich in den Kopf gesetzt hat, mit der Rolle der Desdemona ihren nie da gewesenen Stern wieder zum Leuchten zu bringen.

Und da sind Peter und Sonia, welche sich beim chatten so gut verstanden haben und hier ein Treffen abmachten – wobei keiner so ganz bei der Wahrheit blieb, was Aussehen und Esprit anging. Kein Wunder also, dass sie sich nicht finden!

Und wer ist diese seltsame Veronika Ochsner, die bereits drei Ehemänner überlebt hat? Man munkelt, der vierte würde wohl auch nicht mehr lange durchhalten…

Hugo und Dani (Portier und Auszubildende) haben mit dem sich anbahnenden Desaster alle Hände voll zu tun. Die Schwierigkeit besteht vor allem darin, dass sie von nichts eine Ahnung haben.

Irrungen und Wirrungen, Lügen, Intrigen und ein unerwünschter toter Gast im vierten Stock, den es zu entsorgen gilt, garantieren einen unterhaltsamen, makabren, lustigen und mit Sicherheit schrägen Abend.

Auf der Bühne sehen Sie:

Gianluca Fini als Hugo Hanimann (Portier)
Sabrina Cattin als Dani Roggenmoser (Auszubildende)
Bernadette Umbricht als Sonia Göldi (Frau, die Abenteuer sucht)
Denise Holenweg als Schauspielerin ohne Talent
Marie-Therese Borner als Veronika Ochsner (Hotelgast mit Vergangenheit)
Hausi Neuenschwander als Martin Frick (Theaterkritiker/Selbstmörder)
Mischa Koller als Peter Friedrich Gerber (Sicherheitsberater)
Markus Gilgen als Thomas, Mann von Sonia und Herr Rossi

Regie: Mischa Koller
Regie-Assistenz: Bernadette Umbricht
Souffleuse: Odette Sorrentino